02.10.2019
Kategorie: Reisner

Inhouse-Schulung macht Reisner-Service fit für perfekten Pumpeneinsatz


Grundfos-Trainer Oliver Jung zeigt die Parametrierung per App

Energieeffizienz auf höchstem Niveau: Reisner Cooling Solutions setzt in immer mehr Anlagen Pumpen ein, die per Frequenzumrichter geregelt werden. Damit diese sparsamen Pumpen ihre Stärken voll ausspielen können, müssen sie optimal parametriert werden. Hersteller Grundfos hat das Reisner-Serviceteam jetzt intensiv in der Handhabung seiner Pumpen unterwiesen.

Dazu kam Oliver Jung, Trainer Kundenschulung bei Grundfos, mit einem voll ausgestatteten Trainings-Truck nach Holzwickede. An Bord hatte er Pumpen aus dem Sortiment, die Reisner üblicherweise auch beim Kunden einsetzt. Sie können jeweils über ein herkömmliches Display und die Grundfos-App parametriert werden. Jung erklärte beide Methoden.

Vorteil der App: Die Parametrierung lässt sich damit speichern, per Mail verschicken und ablegen. Anhand dieser Daten kann sich auch ein Servicetechniker, der die Pumpe noch nicht kennt, schon vor dem Einsatz beim Kunden schnell orientieren. Im Rahmen der Schulung demonstrierte Jung auch das Störungsmanagement. Die Reisner-Techniker lernten, wie sie die Speicher der Pumpen auslesen können, um entsprechende Probleme schnell zu identifizieren und zu beheben.

Der Workshop kam gut an, und Dietmar Werth, Leiter der Elektroabteilung bei Reisner, ist zufrieden mit dem Ergebnis: „Wir hatten im Vorfeld die Gelegenheit, unseren Bedarf mit Grundfos abzusprechen. So haben wir genau die Inhalte erarbeitet, durch die wir unseren Kunden im Servicealltag noch schneller und präziser weiterhelfen können.“